Projektarbeit 2014/15 "Café Gloria"

Die Oberstufenklasse der Graveure und Metallbildner hatte als Thema die Aufgabe, für das Solinger Kirchencafé „Café Gloria“ Tischaufsteller zu entwerfen und zu fertigen. Nach umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen wurde die Stadtkirche in Solingen wiedereröffnet. Ein wichtiges Ziel ist, die Kirche auch nach außen sichtbar für alle Menschen, unabhängig von Konfession, Religion, Nationalität oder Hautfarbe deutlich sichtbar zu öffnen. Das „Kirchencafé Gloria“ ist nicht nur für Kirchenbesucher gedacht, sondern will sich möglichst vielen Menschen öffnen und die Hemmschwelle abbauen, ein kirchliches Gebäude zu betreten. In dem Café werden u.a. kleine Zweier-Tische aufgestellt, die mit einem Verbindungselement zu einem doppelten Zweier-Tisch verbunden sind. Bei ihrem Entwurf von Aufstellern für diese Doppeltische sollten die Schüler das übergreifende Leitthema „Menschen verbinden“ gestalterisch aufgreifen und damit möglichst eine Kommunikation mit dem Tischnachbarn anregen. Dazu konnten z.B. Sinnsprüche, Psalmen, Symbole, Bilder oder Formelemente der Kirche als Gestaltungselement aufgegriffen werden. Darüber hinaus waren weitere konkrete Vorgaben des Betreibers hinsichtlich verschiedener praktischer Funktionen vorgegeben. Die gesamte Arbeit (mit Ausnahme einer Lasergravur) vom Entwurf bis zur praktischen Fertigung haben die angehenden Gesellen an ca. 5 Arbeitstagen in den Werkstätten der Schule umgesetzt. Zur Aufgabe gehörte weiterhin eine Abschlusspräsentation für Vertreter der Stadtkirche und die Erstellung einer ausführlichen Dokumentation.