Freisprechungszeremonie unserer Mediengestalter/innen

Im 16. Jahrhundert war das "Gautschen" ein Buchdruckerbrauch, bei dem die Lehrlinge im Rahmen der Freisprechungszeremonie auf einen nassen Schwamm gesetzt, begossen und in eine Bütt getaucht wurden. In der Gegenwart werden auch Setzer, Drucker und Druckvorstufentechniker nach diesem Prinzip in die Berufswelt entlassen. Auch unsere Mediengestalter/innen haben jedes Jahr das Privileg, nach dem alten Brauch geehrt zu werden. Und so hieß es auch dieses Jahr wieder: „Pakkt an! Lasst seinen Corpus Posteriorum fallen auf diesen nassen Schwamm bis triefen seine beide Ballen. Der durstigen Seele gebt ein Sturtzbad oben-drauf das ist dem Sohne Gutenbergs die beste Tauff."
 
Vielen Dank an alle Beteiligten: 
Gäutschlinge: GMG O - alles Gute auf dem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg!
Gautschmeisterin: Ina Wasserloos
Schwammhalter/in: Olaf Peintner-Werth und Petra Herrmann
Packer: GMG M
 
 

GMG O Abschluss 2018
GMG O Abschluss 2018
TBK, Wasserloos Freisprechungszeremonie Gautschfest am TBK